Der TuS Oldau-Ovelgönne sagt Danke

 

Der Verein bedankt sich für die finanzielle Hilfe bei Baumaßnahmen am Sportheim

Am Mi, 23.10.2019, 16:00 Uhr, fanden sich an die zehn Personen zu einer kurzen Zeremonie  in der Vereinsgaststätte „Teehaus“ am Ovelgönner Ruthenbruchweg ein.

Anlass war, dass der Verein sich bei den Baufirmen und bei den Sponsoren bedanken wollte, die für Sanierungsarbeiten am Sportheim geholfen hatten.

Saniert wurde das Dach, wobei hier die Herausforderung bestand, die alten Asbestplatten fachgerecht zu entsorgen und durch moderne Materialien zu ersetzen.

Weiterhin musste die Heizungsanlage modernisiert werden, um deren Effizienz zu erhöhen und den Energieverbrauch zu verringern.

Der Verein bedankte sich für die finanzielle Unterstützung beim Landessportbund, vertreten durch den Kreissportbund Celle, beim Landkreis Celle,

bei der Niedersächsischen  Sparkassenstiftung, vertreten durch die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, und bei der Gemeinde Hambühren.

Bei der Zusammenkunft wurde die Sparkasse durch deren örtlichen Filialleiter, Herrn Holger Saegert, vertreten, der Landkreis durch Frau Sarah Jacobi,

und die Gemeinde durch Herrn Ralph Peters.

Anwesend waren zudem als Vertreter der örtlichen „Politik“ die Herren Reiner Dralle (CATS),Michael Hasselbach (SPD) und Dieter Sawischlewski (FDP).

Nach den Dankesworten unseres 1. Vorsitzenden, Dieter Sedenz; sprachen noch Holger Saegert und Dieter Sawischlewski zu den Anwesenden.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung saß man noch einige Zeit bei angebotenen Getränken und „Fingerfood“ beisammen.

 

 

Foto I: Dieter Sedenz bedankt sich bei den Sponsoren
Foto II: Die Beteiligten an der Veranstaltung