Einweihung der Bouleplatzerweiterung

Im Jahre 2011 erstellten die Mitglieder der Tennissparte des Vereins auf ihrer Tennisanlage in Eigenleistung eine Boulebahn. Vier Jahre später konnte ein weiterer Traum der Boulespielerinnen

und Boulespieler in Erfüllung gehen. Mit Hilfe einiger Sponsoren konnte ein Lichtmast am Rande der Boulebahn aufgestellt werden. So konnte man das Spiel mit den harten Kugeln auch bei

Dunkelheit ausüben, leider steht dieser Luxus den Tennisspielerinnen und Tennisspielern auf ihren Tennisplätzen noch nicht zur Verfügung.

Da sich mit den Jahren immer mehr Boulebegeisterte auf der Tennisanlage einfanden, merkte man bald, dass die Boulebahn erweitert werden musste, um ohne große Pausen spielen zu

können. Dieses Vorhaben wurde in diesem Jahr in nur drei Monaten Bauzeit verwirklicht. Das geschah in Eigenleistung und mit Unterstützung des Hauptvereins.

Der Lichtmast steht jetzt genau  in der Mitte der Boulebahnen.

Am 14.10.2018, bei sehr schönem Herbstwetter, wurde mit einem Turnier die neue Boulebahn eingeweiht.

Vorher sorgte der Vorsitzende des Hauptvereins Dieter Sedenz noch für eine Überraschung. Er ehrte Günter Florian für dessen 40-jährige Mitgliedschaft im TuS Oldau-Ovelgönne und

überreichte ihm die goldene Ehrennadel mit Urkunde und dazu eine Uhr als Dankeschön. Der Geehrte förderte seinerzeit als Vorsitzender des Hauptvereins die Errichtung unserer

Tennisanlage. Zudem war er einer der Initiatoren bei der Errichtung der Boulebahn.

Die Turnierleitung unseres Einweihungsturniers lag in den Händen von Hartmut Kraft und Wolfgang Töpel. Sie konnten am Ende des Turniers Reiner Ruppert zum Sieger küren.

Die Einweihung ging erst nach einem guten Essen und diversen Kaltgetränken zu später Stunde zu Ende.

Wer Interesse am Boulespielen hat, der kann sich mittwochs, ab 15.00 Uhr, auf der Tennisanlage des TuS Oldau-Ovelgönne, Ruthenbruchweg (hinter den Fußballplätzen), einfinden.

Den Laien wird das Spiel vor Ort natürlich erklärt.

Text und Fotos

Karl-Heinz Tornow

Bild 1: Die Boulebahn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 2: Einige Teilnehmer vor dem Turnier

 

Bild 3: Der Geehrte Günter Florin (links im Bild) und Dieter Sedenz,